Narrenbaumstellen am 20.01.2018, ab 10:30 Uhr am Alten Markt in Lörrach

Es ist eine alte Tradition, dass man zu besonderen Ereignissen spezielle Bäume schmückt und aufrichtet.

In diesem Sinne ist auch der Narrenbaum zu sehen, der in Lörrach drei Wochen lang von der Fasnacht in der Stadt kündet.

Der Baum – eine rund 25 Meter hohe, geschälte Fichte – wird mit einem, von zwei stolzen Kaltlütern gezogenen alten Langholztransporter, vom Senser Platz auf den Alten Markt gebracht.  Begleitet wird er von Musiken und Hästrägerdelegationen aller Lörracher Cliquen. Unter der Leitung der beiden Bammerte Markus Guggemoos und Matthias Spinner bringt die Narrenbaummannschaft der Narrengilde den Baum dann von Hand von der Horizontalen in die Vertikale. Steht der Baum, klettert ein wagemutiger Baumsteller  hinauf und bringt den Kranz mit den Cliquensymbolen an.

Während des Baumstellens spielen immer wieder die anwesenden Musiken auf und für die Kinder und Jugendliche gibt es ein Lagerfeuer, an dem Klöpfer gegrillt werden können.

Nach dem Narrenbaumstellen hat der Gildenkeller geöffnet

Ort:
Alter Markt Lörrach
Innenstadt